Wieder mal Übungsplatz

uebungsplatz-quittungBei schönem Wetter waren wir heute zwei Stunden auf dem Verkehrsübungsplatz. Leider hatte ich noch keine richtigen Übungspylonen und konnte nur Trockenübungen machen. Ein anderes Moped-Pärchen hat kleine bunte IKEA-Plastikbecher auf dem Asphalt platziert – das war auch eine gute Idee. Ansonsten jede Menge schneller und langsamer Slalom. Kreisfahrt. Anfahren am Berg. Vollbremsungen. Langsamfahren ich noch ordentlich probiert, aber unsere Yamaha ist Hölle schwer und ich hab ständig das Gefühl, dass ich damit umkippe.

Am Sonntag waren wir noch mal 1,5 Stunden auf dem Übungsplatz. Irgendwie ist das alles ganz nett, aber hier auf dem Platz komme auch gut zurecht. Und es ist ja auch eine andere Maschine, mit der ich hier fahre. Hiernach können wir das üben wohl erst mal sein lassen. Höchstens vielleicht ein paar Tage vor der Prüfung, um die Grundfahraufgaben zu trainieren. Aber die muss ich ja sowieso mit der Fahrschulmaschine absolvieren.

Auf dem Platz sind gelegentlich auch mal andere Moped-Fahrer. Sonst ist der Platz eher voll mit Auto-Fahranfängern, die anfahren und rückwärts einparken üben. Heute war ein Kiddy (geschätzte 15) mit seinem Papa da. Papa ist erstmal ohne Helm eine Runde vorgefahren – ich hab nicht schlecht gestaunt. Sohnemann brauchte nicht lange, um im dritten Gang und mit Vollgas über den Platz zu fetzen. Die Maschine beherrschte er natürlich kaum, so dass Mama stark besorgt und kopfschüttelnd am Rand stand. Das ist dann wohl die Generation der Organspender. 🙁 Nebenbei bekam ich von einem Autofahrer die Beschwerde, dass wir zu schnell fahren. Dabei sind wir meistens 30 kmh gefahren. Das alte Problem vermutlich, dass Motorräder viel leichter und schneller beschleunigen können. Liebe Autofahrer: die Moped-Piloten sind nicht unbedingt schneller unterwegs, nur weil sie an euch vorbeifahren. Ein Motorrad ist bestimmt nach gut einer Sekunde bei Tempo 30. Das kriegt ihr mit den vier Rädern nicht so leicht hin.

Immerhin wollte meine Frau heute nicht nur zugucken, sondern ist auch mal gefahren. Dabei hat sie im ersten Versuch eiskalt die Hälfte der virtuellen Pylonen gekillt. 🙂 Ist eben doch nicht so einfach – auch wenn man sonst im Straßenverkehr gut zurecht kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.