Letzte Fahrt vor der Prüfung

Die letzte Fahrt vor der Prüfung. 1 Stunde Stadt. 1 Stunde Autobahn. Das erste Stück ging durch die Stadt mit ein paar 30er-Wohngebieten, 50er-rechts-vor-links, Einbahnstraßen und Stop-Schildern. Und wegen meines einmaligen Fehlers mit dem „Einfahrt verboten“-Schild neulich, hat er mich natürlich in einen Privatweg schicken wollen, aber ich bin vorher selbstständig abgebogen. Wenn ich eins bei Jens gelernt habe, dann ordentlich auf die Schilder zu achten. 🙂 Die Strecke war ein wenig verwirrend, aber es waren alle Fiesitäten dabei und es gab trotzdem keine Probleme. Wir sind einmal auf Fegro-Parkplatz gefahren, wo morgen die Prüfungsfahrt beginnt und wieder runter. Noch ein paar Schlenker in der Umgebung und dann ging es über die Autobahn nach Stapelfeld, dann einmal durch Stapelfeld durch und mit kleinen Schlenkern zurück zur Fahrschule.

Morgen ist Treffpunkt 12:30 bei der Fahrschule. Wir fahren dann zur Fegro nach Oststeinbek und treffen uns da mit dem Prüfer. Von da aus wird die Strecke vermutlich über die Autobahn nach Stapelfeld gehen und dann irgendwie zum nahegelegenen Höltigbaum, wo es um die Grundfahraufgaben geht. Dass die Grundübungen erst nach der Fahrt sind, fand ich zwar merkwürdig, aber es hat den Vorteil, dass man sich schon mal warmgefahren hat und etwas mehr Gefühl für die Maschine hat. Wird schon klappen.

Ein wenig nervös bin ich jetzt schon. Aber die Fahrt heute war fehlerfrei. Insofern glaube ich, dass morgen alles klappt, wenn ich nicht irgendeinen dämlichen Fehler mache und aus Nervosität ein Schild übersehe. Oder aber mit den Pylonen durcheinander komme. Aber ich finde, ich fahre schon ziemlich gut. Dann wird das schon klappen.

Danach habe ich mit Jens noch etwas geklönt, was die Prüfung angeht. Er hat versucht, mich zu beruhigen. Ich wollte noch ein paar Details wissen, wie ich mich in der Prüfung zu verhalten habe. Darf ich durchfahren, wenn mich jemand durchwinkt? Das hat mir bei meiner Autoprüfung fast das Genick gebrochen. Aber er meinte, ich soll bitte keine Show abziehen. Wenn mich jemand durchwinkt, dann sieht er das auch. Und sollte der Prüfer das beanstanden, wird er das schon klären. Jens ist ein Guter – ich hab da volles Vertrauen zu ihm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.